Halbjahresbericht 2015

01.07.2015

                                                                                                                                                                                                                    Halbjahresbericht 2015

Sehr geehrte Mitglieder,

da in letzter Zeit sich erhebliches Bewegt hat, möchten wir kurz Ihnen einen Zwischenbericht zukommen lassen.

Bei der Wahl des jetzt amtierenden Vorstandes hatte sich derselbe vorgenommen, den Verein am Leben zu erhalten, weil es sinnvoll erschien, einen gemeinnützigen Verein neben der Tourismus GmbH vorhalten zu können, um so eventuell Mittel für den Tourismus der Region einwerben zu können. Durch die Fusion der Tourismus GmbH mit der Wokra GmbH änderte sich die Situation schlagartig, da nach unserer Beobachtung die touristischen Belange  in der Wokra im Stellenwert sanken. Dies erforderte für den Vorstand erhebliche Mehrarbeit.

Welche Aktivitäten entwickelte nun der Verein.

 1.     Neue Homepage

Die Homepage der Stadt Krakow bedurfte einer dringenden Überarbeitung, da aus unserer Sicht zunehmend der Tourismus der Region online repräsentiert und vermarktet wird. Die Mitgliederversammlung fasste den Beschluss , 5000,- Euro zur Überarbeitung zur Verfügung zu stellen und damit auch gleichzeitig eine Online-Repräsentation des Vereins zu schaffen. Es gab vielfältige Aktivitäten und Treffen bis Anfang des Jahres eine optisch und funktionell sehr gute Fassung geschaffen war. Durch den Wechsel an der Spitze der Wokra änderte sich jedoch der Schwerpunkt der Homepage. Sollte er ursprünglich hauptsächlich der touristischen Vermarktung der Region Krakow am See dienen, so wurde jetzt der Schwerpunkt auf die Vermarktung der Wokra GmbH gelegt.  Da wir jedoch nicht mit unseren 5000 Euro die Vermarktung der Wokra sponsern wollten, meldeten wir jedoch erfolglos unseren Widerspruch an. Auf der touristischen Unterseite war unsere Homepage des Vereins. Eine Bedingung für unsere finanzielle Unterstützung war von Anfang an, dass wir einen eigenen Zugriff auf diese Seite haben wollten. Durch die Veränderung der Geschäftsführung bei der Wokra sollten wir nunmehr jedoch unsere Vereinsveröffentlichung vorher zur Genehmigung der Wokra vorlegen, was wir als Zensur empfanden. Beide Gründe (Schwerpunktveränderung, Zensur) führte dazu, dass wir die Vereinbarung über die Bereitstellung der 5000,- Euro in Abstimmung mit der Wokra rückabwickelten. Die 5000,- Euro sind inzwischen auf unser Konto eingegangen.

2.     Eigene Homepage

In der Folge des ersten Punktes entschlossen wir uns , eine eigene Homepage für den Verein zu entwickeln. Wir rechnen mit der Fertigstellung im Juli. Wir halten eigene Veröffentlichungsmöglichkeiten sowohl für die Mitgliederinformation als auch für die Außendarstellung des Vereins für wichtig. In diesem Zusammenhang möchten wir unseren Mitgliedern die Möglichkeit geben auf der Homepage nicht nur mit Ihrer Adresse in Erscheinung zu treten, sondern auch mit Ihrer E-Mail Adresse und der ev. vorhandenen Homepage. Bitte teilen Sie uns Ihre ev. neue e-mail Adresse und Ihre Homepageadresse mit.

3.     Aufsteller Burgplatz

Der Aufsteller am Burgplatz, den der Verein betreibt, war hoffnungslos überaltert und wurde von uns überarbeitet und in Druck gegeben. Hier werden alle Vereinsmitglieder mit ihrem touristischen Angebot präsentiert und der Telefonkontakt angegeben.

Die Aufstellung erfolgte letzten Freitag. 

4.     „Touristische Unterrichtungstafel“ an der Autobahn A 19

Vor über einem Jahr begaben wir uns auf den bürokratischen Weg, für das Aufstellen eines Autobahnaufstellers  auf der A19 Richtung Süden eine Genehmigung zu erlangen. Die Genehmigung liegt  von den Behörden seit kurzem vor und der Auftrag zur Aufstellung ist erteilt, so dass eine Realisierung im August 2015 zu erwarten ist.

5.     Vereinsregistereintragung

Die Vereinsregistereintragung geriet zur unendlichen Geschichte. Es würde den Platz hier sprengen, wenn wir die einzelnen Verwicklungen und Versäumnisse von Notariat und Amtsgericht hier auflisten würden. Es kostete und kostet jedenfalls viele Nerven und Zeit. Der Stand ist, dass der aktuelle Vorstand jetzt eingetragen ist, aber die Veränderung des Paragraph 15 der Satzung zwischen Notariat und Amtsgericht „verschollen“ ist. Den Nachweis unserer korrekten Einreichung können wir jedoch belegen. Dies wurde mittlerweile vom Notariat bestätigt. Jedoch hat dieses versäumt uns zur erneuten Unterschriftsbeglaubigung zu bitten und die Unterlagen blieben im Notariat unbearbeitet liegen.

Soweit unsere Informationen, die sobald unsere eigene Homepage funktioniert, online gestellt wird, was dann auch mit allen anderen Infos unserer Aktivitäten in Zukunft passieren wird.

Wer weiter per Briefpost informiert werden will, möge uns dies bitte mitteilen. Bitte bedenken Sie, dass hierbei Portokosten entstehen, die wir uns sparen könnten.

Hiermit möchten wir Sie bereits jetzt zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung am 05.11.2015  19.00 Uhr ins Treff – Erlebnisgastronomie für Jung & Alt einladen.

 

 

Mit freundlichem Gruß

C. Hübener

 

Krakower Seenland Tourismus e.V.
Neu Sammit Nr. 3
18292 Krakow am See
Tel.: 03843 219019
Fax: 03843 219018
E-mail: krakowerseenlandtourismusev@t-online.de